Flirtsprüche für Männer?!

Etwas ungewöhnliche Flirtsprüche, die man(n) einer Frau besser nicht sagen sollte.

Etwas ungewöhnliche Flirtsprüche, die man(n) einer Frau besser nicht sagen sollte.

  • Meine frühere Freundin, Ulla, sah toll aus. Ja, Du siehst ihr sogar ein wenig ähnlich. Mit ihr war ich auch immer hier. Hättest Du etwas dagegen, wenn ich Dich Ulla nennen würde?“
    „Als ich Dich sah, wußte ich sofort, Du würdest mit mir ausgehen. Ich sagte zu mir selbst: ‚Hey, Udo, das ist jemand, der verzweifelt genug ausschaut.‘ “
  • „Schau mal, sieht das für Dich wie Hautausschlag aus?“
  • „Natürlich ist das meine Wohnung – aber zerbrich nichts, sonst mußt Du es bezahlen.“
  • „Hier, nimm ein Pfefferminz. Bitte!“
  • (Zu der Kellnerin:) „Könnte ich Ihre Telefonnummer bekommen?“
  • „Aber bevor wir jetzt zu mir gehen: Stört Dich Ungeziefer?“
  • „Wow – ich hatte eine tolle Nach, und … was war gleich nochmal Dein Name?“
  • „Hey – schau mal die Kleine dort in der Ecke. Was für Kurven!!!“
  • „Wie? Ach, ich dachte, Du hättest schon gezahlt.“
  • „… meine Hand rutschte aus und das Küchenmesser bohrte sich regelrecht in meinen Bauch. Fünf Zentimeter tief! Überall spritzte das Blut hin, es tropfte regelrecht zu einer großen Lache unter meinen Füßen … aber, oh, Du ißt ja noch …“
  • „Natürlich wäre ich schon längst von zu Hause ausgezogen – aber meine Mutter ist völlig hilflos ohne mich. Und – wer würde mir sonst mein Essen machen? Und mein Bett? Und mein Zimmer aufräumen?“
  • „Nein, eine Arbeit habe ich nicht. Ich verbringe die meiste Zeit im Keller. Ich baue nämlich ein U-Boot!“
  • (Mit Blick auf den Teller von ihr:) „Ißt Du das noch auf?“
  • „Das Mutterschiff wird im August landen – dann bringt es mich zurück zum Orion. Hey – ich habe eine Idee! Komm doch mit!“
  • „Nun, ich gehe nicht allzuoft in die Öffentlichkeit. Und ich mag es nicht, wenn man mich anfaßt – also fasse mich bitte nicht an. Und versuche, mich nicht anzustarren. Und laß es mich wissen, wenn irgendjemand hier mich anstarrt.“
  • „Vor zwei Wochen habe ich meinen Job verloren, kurz nachdem mein Vater starb. Dann verließ mich meine Frau und mein Hund wurde von einem Auto überfahren. Ein paar Tage später erhielt ich eine Räumungsklage von meinem Vermieter. Ich hoffe, ich mache Dich nicht depressiv? Ich bin nämlich eigentlich ein wirklich lustiger Kerl. Na, wie auch immer, jedenfalls habe ich eine Schadensersatzklage von meinem Nachbarn am Hals …“
  • „Gut siehst Du aus! Ist das ein Wonder-bra?“
  • „Bitte beeil Dich mit dem Essen. Wir sollten schleunigst zu mir nach Hause gehen – Star Trek beginnt gleich.“
  • „Wie – das mit dem Doktor hast Du mir geglaubt? Das gebe ich doch nur vor, um so leichter an Frauen ranzukommen!“
  • „Ach, wozu ein Taxi? Zwei Stündchen frische Luft wird uns gut tun.“
  • „Magst Du mein T-Shirt? Ich auch! Ich trage es täglich.“
  • „Ich muß zugeben: wegen eines Dates war ich noch nie hier! Normalerweise komme ich hier nur mit den Kumpels vorbei, bevor wir zum Schlamm-Catchen gehen.“
  • „Stop – nimm zu dem Hühnchen den Burger UND den Milchshake – dann gibt es doch 20 % Ermäßigung. Was zum Teufel ist los mit Dir?! Kannst Du nicht lesen?! Bist Du doof?!!!“
  • „Mein Gott, schon elf Uhr! Ich muß jetzt schleunigst gehen, bevor meine Frau merkt, daß ich weg war. Sehen wir uns mal wieder?“
  • „Eigentlich mag ich dieses Loka nicht sehr. Aber mein „2-für1″-Gutschein verfällt sonst.“
  • „Nein, für mich keinen Wein heute. Mein Urologist meint, es wäre nicht gut, Alkohol mit Penicillin zu mischen.“
  • „Zuerst erschraken sie ja, als ich den Gürtel öffnete. Aber als dann meine Unterwäsche herunterfiel – Junge, ich hab‘ noch nie im Leben Zeugen Jehovas so schnell rennen sehen!“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.