Die künstlich befruchteten Schafe

Ein Bauer wollte selber Schafe züchten. Er kaufte sich 8 Schafe und einen Schafbock dazu.

Doch die Schafe vermehrten sich auch nach einigen Wochen nicht. Er ging mit dem Schafbock zum Tierarzt und der erklärte ihm, dass sein Schafbock impotent sei. Der Arzt sagte: Sie müssen die Schafe künstlich befruchten. Der Bauer ging wieder nach Hause und überlegte:

Künstlich befruchten, was ist das??? Er wollte aber dem Tierarzt nicht mehr fragen, weil er sich schämte. Plötzlich dachte er, künstlich befruchten, da muss ich selber ran. Er lud also alle 8 Schafe auf den LKW und fuhr in den Wald. Dort nahm er jedes Schaf einmal und fuhr wieder nach Hause. Daheim telefonierte er dem Tierarzt und sagte ihm, dass er die Schafe nun künstlich befruchtet hätte.

Er fragte dem Arzt wie er nun merkte, dass die Schafe schwanger seien. Der Arzt sagte: Sie stehen nicht mehr einzeln auf der Weide sondern eng zusammen in der Gruppe.? Sofort schaute der Bauer am nächsten Morgen zum Fenster hinaus, was die Schafe so machen. Doch leider stand jedes Schaf einzeln auf der Weide.

Der Bauer packte die Schafe wieder auf den LKW und fuhr in den Wald. Dort nahm er jedes Schaf zweimal. Müde fuhr er nach Hause. Doch am nächsten Tag stand wieder jedes Schaf einzeln auf der Weide. Der Bauer konnte es kaum glauben. Am nächsten Tag fuhr er wieder mit dem LKW in den Wald und packte jedes Schaf dreimal. Total erschöpft fiel er ins Bett. Am nächsten Morgen konnte er gar nicht mehr aufstehen, er sagte zu seiner Frau: Schau mal aus dem Fenster und sag mir was die Schafe machen. Die Bauersfrau schaute aus dem Fenster und sagte:

Die Schafe machen etwas ganz komisches!! Der Bauer ganz hoffnungsvoll: Sie stehen sicher ganz eng in der Gruppe? Nein, nein … alle Schafe sitzen auf dem LKW und eines hupt ganz wild!!!!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.